Unser Lauftreff

Eine Sparte der Leichtathletik, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut, ist das Laufen. Wir vom LTOS Nord möchten nicht nur den Leistungssport in der Leichtathletik fördern, sondern haben uns zum Ziel gesetzt, auch jeden zu unterstützen, der gerne im Laufsport aktiv werden möchte.

Getreu dem Motto „Jeder kann laufen“ haben wir daher Anfang 2020 unseren Lauftreff gegründet. Hier ist jeder – von Anfängern bis Fortgeschrittenen und von jung bis alt - herzlich willkommen.

Egal, ob du

Wir bieten jedem Läufer und jeder Läuferin eine individuelle Betreuung durch einen erfahrenen Leichtathletik-Trainer.

Das Allerwichtigste ist, dass jeder, der als Anfänger beginnt, ganz langsam läuft. Nicht die Strecke sondern das Tempo macht kaputt. Die Laufanfänger sollten sich nicht zu viele Gedanken machen. Nicht aufs Atmen achten - es atmet sich schon automatisch wenn man läuft.

Es macht viel Spaß mit anderen in einer Gruppe zu laufen. Laufen bei jedem Wetter hebt auf jeden Fall die Laune und das ist in der heutigen Zeit wichtig. Also nur Mut! Turnschuhe an und los geht’s. Bereits nach ein paar Wochen wird jeder recht schnell merken, wie ihm das Laufen leichter fällt.

Trainingskonzept

Alle Leistungsstufen unter einen Hut zu bekommen ist bei einem Lauftreff nicht immer einfach. Aus diesem Grund haben wir uns ein ganz spezielles Trainingskonzept überlegt, um allen Anforderungen gerecht werden zu können.

Individuelle Betreuung bedeutet, dass in unserem Lauftreff nicht alle einfach hintereinander herlaufen, sondern jeder sein eigenes Tempo laufen kann.

Dies realisieren wir, indem wir an Orten trainieren, an denen kleinere und größere Runden gelaufen werden und wir uns immer wieder an einem gemeinsamen Ausgangspunkt treffen. So trainiert jeder in seinem persönlichen Leistungsbereich und wir trainieren doch gemeinsam.

Trainiert wird sowohl im Sommer, als auch im Winter draußen. In der Sommerzeit gehen wir gerne mal in den Wald, im Winter werden Runden im Wohngebiet gelaufen. Einmal in der Woche haben wir zudem die Möglichkeit, gemeinsam auf der Laufbahn zu trainieren.

Zu einem guten Lauftraining gehört natürlich noch viel mehr, als nur das Laufen. Du lernst bei uns auch ganz nebenbei theoretische Grundlagen sowie die verschiedenen weiteren Elemente eines Lauftrainings kennen.

Das Lauf-ABC

Das Lauf-ABC oder auch „Laufschule“ genannt ist für viele Laufanfänger noch kein Begriff, ist aber für einen guten und effizienten Laufstil sowie zur Vermeidung von Verletzungen sehr wichtig.

Zu dem Lauf-ABC gehören Übungen wie:

Anfersen, Skippings, Kniehebellauf, Rückwärtslaufen, Seitsprünge, Hopserlauf und vieles mehr.

Da diese Übungen oft beim Laufen alleine vernachlässigt werden, bauen wir immer mal wieder Elemente daraus in unser Training ein und zeigen dir die richtige Ausführung.

Während der Corona-Zeit haben wir zudem allen LäuferInnen der Gruppe ein Video mit einigen hilfereichen Tipps zur Lauftechnik und einer Auswahl an Übungen aus dem Lauf-ABC zur Verfügung gestellt. 

Intervall- und Steigerungsläufe

Wenn du deine Zeiten und dein Tempo verbessern möchtest, gehören auch Intervallläufe oder Steigerungsläufe auf deinen Trainingsplan. Je nach Ziel und Trainingsstand kannst du bei uns im Training auf der Bahn 200m, 400m, 800m oder auch 1.000m und 2.000m-Intervalle laufen. Auch Steigerungsläufe bauen wir immer mal wieder in unser Training ein.

Krafttraining

Ein gesunder und effizienter Laufstil braucht eine starke Körpermitte. Nach dem Lauftraining bieten wir daher einmal die Woche noch ein kleines gemeinsames Stabilitätstraining an, um die Rumpfmuskulatur zu stärken. Zusammen machen wir einige Kräftigungsübungen, die ihr jederzeit auch in euer Training zu Hause einbauen könnt.

Auf die Lauftechnik kommt es an

Mit einer Verbesserung der Lauftechnik könnt ihr Kraft einsparen und dadurch schneller laufen.

Zwar leisten die Beine beim Laufen die Hauptarbeit, dennoch ist der ganze Körper an der Bewegung beteiligt. Der Oberkörper befindet sich in einer kaum spürbaren Vorlage. Er wird weder nach vorn abgeknickt noch sollte ein Hohlkreuz entstehen. Das Becken ist nach vorn gekippt. Der vordere Fuß setzt möglichst nicht zu weit vor dem Körper auf dem Boden auf (Bremswirkung). Die Arme schwingen neben und nicht vor dem Körper mit. Sie werden im Ellenbogen um ca. 90 Grad angewinkelt und nicht über Brusthöhe nach oben geführt.

In unserem Lauftreff werdet ihr viele Infos zum Thema Lauftechnik bekommen und lernt mit uns zusammen, wie ihr eure Lauftechnik verbessern könnt. 


Ansprechpartner

Reinhard Langemeyer
Tel: 0151 25398491
E-Mail: lauftreff@ltos-nord.de

 


Trainingszeiten

Dienstag

19:00 - 20:00 Uhr

Sportplatz Pente

Hollager Straße 6

49565 Bramsche


Trainer/In: Reinhard & Ramona

Freitag

18:00 - 19:00 Uhr

Treffpunkt: Sportzentrum Hollage - Ecke Bergstraße / Uhlandstraße.

Gelaufen wird in dem umliegenden Waldgebiet. 


Trainer/In: Reinhard & Ramona